Lavendelduft im Kraichgauheim

Lavendel, ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch vielseitig einsetzbar.
Lavendel kennen wir in der Medizin, eingesetzt zur Milderung allerlei Beschwerden,
wie z.B. innerer Unruhe oder Schlafstörungen, aber auch Migräne und
Beschwerden des Verdauungstraktes lassen sich mit den zarten Blüten des
Lavendels wirkungsvoll bekämpfen. Lavendelöl ist hilfreich bei der Bekämpfung
von Hauterkrankungen. Aus diesem Grund wurde sie im Jahre 2008 zur
Heilpflanze des Jahres gekürt.

In der Küche als Gewürz verwendet verfeinert die Pflanze viele Gerichte, wie z. B.
Eintöpfe, Soßen oder diverse Fleischgerichte. Sein Aroma ist dem des Rosmarin
ähnlich und daher bitter bis würzig.
Nützlich ist der Lavendel in der Schädlingsbekämpfung im Haushalt. Was für die
meisten unter uns als sehr angenehm duftend wahrgenommen wird, ist für viele
Insekten eher unangenehm und hält sie daher fern des Lavendels. Dies nutzen wir
natürlich aus und hängen Lavendelsäckchen in den Kleiderschrank, stellen
Schälchen mit Lavendelduft in den Küchenschrank oder entzünden
Lavendelduftkerzen beim gemütlichen Zusammensein im Freien auf.

Motiviert von dieser Idee und mit Vorfreude auf den Duft des Lavendels im Haus
hatten wir uns am Dienstag, den 22.08.17 im Veranstaltungssaal getroffen um
gemeinsam Lavendelsäckchen zu befüllen. Wir befreiten die getrockneten
Lavendelstängel in mühevoller Kleinarbeit von den zarten Blüten und befüllten
dann mit motorischer Feinheit kleine Organza Säckchen mit den gewonnen
duftenden Blümchen. Zugeschnürt waren sie nun vielseitig einsetzbar, als
Mottenschutz im Kleiderschrank, Zierde in der Zimmerdeko, wieder andere
hängten sich die Säckchen an den Rollator und nahmen den Duft des Lavendels
überall mit sich. Alles in allem hatten die Bewohner viel Vergnügen, sie hatten sich
einiges zu erzählen, berichteten von früher und erzählten andere
Kräutergeschichten. Gemeinsam kamen sie zu dem Ergebnis: „Man lernt nie aus!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.